Künstler

Die grossen französischen, schweizerischen und jurassischen Künstler haben wahre Meisterwerke geschaffen. Als farbige, durchsichtige zeitgenössische Kunst ergänzen sie die Schätze aus den vergangenen Jahrhunderten und lassen niemanden unberührt.

Angi

Angi, der eigentlich Jeanmarie Hänggi hiess, wurde 1936 in Porrentruy geboren. Er studierte in Zürich Architektur. Nach Aufenthalten in Paris, Lissabon und Mexiko lebte er in Porrentruy. Er arbeitete in einem Architekturbüro und als Maler und Bildhauer. Er schuf auch mehrere Werke in Betonverglasung. Er ist im Alter von 64 Jahren gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Damvant

Bissière

Roger Bissière, geboren 1888 im Departement Lot-et-Garonne, studierte an der Académie des Beaux-Arts in Bordeaux. Arbeitete als Maler in seinem Atelier im Parc Montsouris in Paris. Er lernte André Lhote und Georges Braque kennen. 1952 erhält er den Nationalen Kunstpreis, der zum ersten Mal einem Maler verliehen wurde. Im Jahre 1959 widmete ihm das Musée moderne in Paris eine Retrospektive. Roger Bissière ist 1964 gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Develier
> Cornol

Bodjol

Bodjol, der eigentlich Walter Grandjean heisst, ist 1919 in Nyon geboren. Er studierte an der Ecole cantonale de dessin et d'arts appliqués (Kunstgewerbeschule) in Lausanne und unterrichtete später an der Ecole des Beaux-Arts in Genf. Seine Arbeit umfasst Theaterdekorationen, Buchillustrationen, Mosaike, Bas-Reliefs aus Metall und unzählige Glasgemälde.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Delémont - Protestantische Kirche

Bréchet

Geboren 1921 in Delémont, Studien in Malerei, Bildhauerei und Zeichnen in Basel, zahlreiche Studienreisen nach Korsika, in die Provence, nach Italien, Deutschland und Luxemburg. In Paris Schüler von Fernand Léger. Ab 1950 eigene Arbeit auf der Suche nach einem Stil, Bildhauerarbeiten, Glasgemälde. André Bréchet ist 1993 gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Vellerat
> Soulce
> Pleigne
> Mormont
> Delémont - Spitalkapelle
> Delémont - Centre St-François
> Alle

Camillo

Camillo Huber ist 1934 im Kanton Solothurn geboren. Nach einem Studium in Zeichnen und Bildhauerei macht er ein Diplom als Dekorateur und Grafiker, eröffnet ein Werbeatelier und lässt sich 1964 im Jura nieder. Ab 1971 widmet er sich ganz der Kunst. Zahlreiche Einzelausstellungn in der Schweiz, in Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, in den Vereinigten Staaten und in Südafrika. Er verbringt jedes Jahr mehrere Monate auf Zypern, wo er seine jährliche Gemälde- und Skulpturenausstellung vorbereitet, die in seiner Gemäldegalerie in Soulce stattfindet.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Undervelier

Coghuf

Coghuf, der eigentlich Ernst Stocker hiess und der Herkunft nach Luzerner und gebürtiger Basler war, wurde 1905 geboren. Er ist 1976 in Muriaux gestorben. Nach einer Lehre als Kunstschlosser und Kunstschmied ging er nach Paris, wo er das Werk von Van Gogh kennenlernte. Nach seiner Rückkehr arbeitete er bei einem Bildhauer. 1926, nach einer Begegung in Paris mit dem tunesischen Maler Jules Lelouche, wandte er sich der Malerei zu. Eine grosse Vitalität und eine ungewöhnliche Arbeitskraft zeichnen diesen grossen jurassischen Künstler aus.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Soubey
> Mettembert
> Lajoux

Comment

Jean-François Comment ist 1919 in Porrentruy geboren. Er studierte in Basel (Universität und Kunstgewerbeschule).
Er war Gründungsmitglied des " Kreis 48 " in Basel und machte zahlreiche Reisen, vor allem in den Süden von Europa.
Ausser seinen Staffeleibildern hat er Fresken, ein Mosaik und Glasgemälde geschaffen. Er ist 2003 in Porrentruy gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Saint-Ursanne
> Porrentruy - St. Peters-Kirche
> Porrentruy - Spitalkapelle
> Porrentruy - Schwesternhaus
> Courgenay

Di Decarli

Ist 1907 in Hermance bei Genf geboren. Mit 20 Jahren Januarius di Decarli besucht die Kurse der Kunstakademie in Genf. In mehreren Ausstellungen, insbesondere in Genf, Zürich und Sitten, gewinnt sein Werk bald an Beachtung. Er erringt die Goldmedaille für die Schweiz am "Maggio Fiorentino" (1966). Für ein gotisches Fenster in Balaison, Hoch-Savoyen, schuf er ein grosses Glasgemälde. Als begabter Porträtmaler erhielt er auch zweimal den Harwey-Porträtpreis. Er hat Glasgemälde in der Schweiz und in Savoyen geschaffen, sowie ein grosses Fresko im Schwimmbad von Lugano (1978).

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Miserez

Estève

Maurice Estève, geboren 1904 im Departement Cher, arbeitete als Zeichner in einer Weberei in Barcelona. In Paris studierte er im Louvre die Kunst der Primitiven. Cézanne übt einen starken Einfluss auf ihn aus. Er gibt das Malen nach der Natur auf und wendet sich der ungegenständlichen Kunst zu. Regelmässige Einzel- und Gruppenausstellungen in zahlreichen Ländern. 1970 erhält er in Frankreich den "Grand Prix national des Arts".1986 kommt eine französische Briefmarke mit einem Gemälde von Estève heraus. 1987 wird in Bourges im Hôtel des Echevins das Estève-Museum eröffnet. Berlincourt und seine Kirche besitzen die einzigen Glasmalereien, die er geschaffen hat ! Estève ist 2001 im Alter von 97 Jahren gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Berlincourt

Froidevaux

Dominique Froidevaux ist 1944 in La Chaux-de-Fonds geboren. Ausbildung zum Fotograf und Kameramann bevor er hauptberuflich Bildhauer wird. Viele Einzel- und Gruppenausstellungen. Er hat Wettbewerbe für die Ausführung von Glasmalereien gewonnen. Dominique Froidevaux lebt seit vielen Jahren in Chevenez.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Saignelégier
> Chevenez

Guélat

Jean-Claude Guélat ist 1946 in Bure geboren. Malerausbildung in Saint-Paul-de-Vence und in Montparnasse. Er war ebenfalls Schüler von André Bréchet für die Glasmalerei. Von 1973 widmete sich Guélat nur noch der Malerei. Er ist 1997 in Italien gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Vendlincourt

Léger

Fernand Léger ist 1881 in Argentan geboren und 1955 in Gif-sur-Yvette gestorben. Nach einem Architekturstudium geht er nach Paris, dem Treffpunkt der jungen Künstler wie Braque, Picasso und Klee. Seine ersten Gemälde lassen den Einfluss von Cézanne erkennen. Dann wendet er sich rasch dem Kubismus zu. Er verwendet später grosse Flächen von reiner Farbe. Sein Wunsch nach einer einfachen, wirkungsvollen, beinahe volkstümlichen Kunst, die in das Alltagsleben integriert ist, führt ihn zu neuen Techniken, neuen Trägern.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Courfaivre

Moser

Wilfrid Moser ist 1914 in Zürich geboren. Er empfing in seiner Kindheit bleibende Eindrücke durch die Bilder von Utrillo und Rouault. Reisen und Aufenthalte in der Toskana. Dann Paris, Marokko, Spanien und wieder Paris, wo er sich nach dem Krieg niederliess. Moser war einer der meistbeachteten Maler der neuen Schule von Paris. Er ist 1997 in Zürich gestorben.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Réclère

Riat

Yes Riat ist 1948 in Chevenez geboren, wo er heute noch lebt und eine Kunstgalerie hat. Ausbildung bei Coghuf, sowie an der Kunstgewerbeschule in Basel und an der Akademie in Brügge. Von Coghuf hat er die Grosszügigkeit, den Schwung, die Begeisterung und vielleicht auch eine gewisse Strenge übernommen.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Roche d'Or

Schorderet

1918 in Fribourg geboren, erhält Bernard Schorderet am Technikum dieser Stadt das Diplom als grafischer Zeichner und das Zeichenlehrerdiplom. Er arbeitet zuerst als Zeichner für Trickfilme, Mode und Reklame und beschliesst 1942, Maler zu werden. Er lässt sich in Paris nieder, wo er die Beaux-Arts, die Académie André Lhote und das Centre d'art sacré besucht. Seine Kunst ist zuerst gegenständlich, wendet sich dann dem Geometrismus und der Abstraktion zu und wandelt sich schliesslich zum Ungegenständlichen.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Vicques

Vandeghinste

Inès Vandeghinste ist 1935 in Gent, Belgien geboren. Diplom der Kunstakademie Gent. Zahlreiche Ausstellungen in ganz Europa. Lehrerin an der Schule für Gestaltung in Basel. Von 1982 bis 1994 lebte sie in Rocourt, im Jura. Sie wohnt heute in Meobecq, im Zentrum Frankreichs.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Rocourt

Voirol

Yves Voirol ist 1931 in Les Genevez geboren. Er wird Lehrer und lernt Coghuf kennen, desser Schüler er wird. Ab 1969 gibt er sein allgemeines Lehramt auf und widmet er sich der künstlerischen Lehrtätigkeit. Als Künstler realisiert er zahlreiche Gemälde, Wandmalereien und Glasgemälde.

Découvrez les vitraux de l'artiste:

> Les Genevez
> Le Peuchapatte